Crew

Michael Schindhelm

Regie

Michael Schindhelm, 1960 in Eisenach geboren, hat unter anderem als Autor, Übersetzer, Kulturberater, Theaterintendant und Filmemacher gearbeitet. Nach seinem Abitur 1979 an den Spezialklassen für Chemie in Merseburg studierte er an der Staatlichen Universität Woronesch (Russland) und beendete 1984 sein Studium mit dem Abschluss Diplomquantenchemiker. Von 1984 bis 1986 war er wissenschaftlicher Mitarbeiter am Zentralinstitut für physikalische Chemie der Akademie der Wissenschaften in Ost-Berlin. 

seit 2012 Berater der Zürcher Hochschule der Künste (ZHdK)
2010 tätig für die Welthungerhilfe bei Projekten globaler Philanthropie, seit Januar 2013 Mitglied des Kuratoriums
2010 – 2012 Co-Gründungsdirektor des Strelka Institute in Moskau, Entwicklung des Konzepts für Kultur und Sport im Rahmen der Planung der „Innovationsstadt“ Skolkovo (Russland) und Mitarbeit am Masterplan des Architekturbüros OMA (Office for Metropolitan Architecture) für den West Kowloon Cultural District in Hongkong
2007 – 2009 Gründungsdirektor der Dubai Culture & Arts Authority in Dubai
2005 – 2007 Generaldirektor der Stiftung Oper in Berlin (Staatsoper Berlin, Deutsche Oper, Komische Oper)
1996 –  2006 Künstlerischer Direktor und Intendant am Theater Basel
1994 – 1996 Generalintendant und Geschäftsführer am Theater Altenburg-Gera
1992 – 1994 Intendant der Bühnen der Stadt Gera
1990 – 1992 Referent des Intendanten des Theaters Nordhausen und, nach Gründung der Theater Nordhausen Loh – Orchester Sondershausen GmbH, deren Direktor

Filme

2016 The Chinese Lives of Uli Sigg, Dokumentarfilm
2008 Bird’s Nest – Herzog & De Meuron in China, Co-Regie mit Christoph Schaub, Dokumentarfilm
2004 Chants of the Steppes, Dokumentarfilm

Bücher

2014 Lavapolis (deutschsprachig bei Matthes & Seitz, auf englisch bei Sternberg Press)
2011 Dubai High (AP)
2009 Dubai Speed (DTV)
2007 Mein Abenteuer Schweiz (Echtzeit)
2006 Die Herausforderung (DVA)
2004 Das Kamel auf der Startbahn (Merian)
2001 Zauber des Westens (DVA)
2000 Roberts Reise (DVA)

Libretti

2006 Welten in Quecksilberlicht, Oper von Cong Su
2001 Schwarzerde, Oper von Klaus Huber

Außerdem

2003 Gastgeber und Moderator der Talkshow Der Salon auf dem Schweizer Fernsehsender SRF1
Übersetzungen von Maxim Gorki, Nikolai Gogol und Ossip Mandelstam ins Deutsche
Filip Zumbrunn 24. Nov 24. Oct
Awwwards